! Unser Team entfernt den Eichenprozessionsspinner !

Seit Anfang der Neunziger Jahre sucht der Eichenprozessionsspinner, welcher Eichen und Weißbuchen befällt, in den Sommermonaten, immer mehr Regionen in Deutschland heim. Seit einigen Jahren vermehrt den Landkreis Augsburg.

Die Larven des Eichenprozessionsspinners tragen Gifthaare, die auf der Haut und an den Schleimhäuten toxische und/oder allergische Reaktionen hervorrufen. Die Beschwerden reichen von heftig juckenden Hautausschlägen (Raupendermatitis) bis zu Asthmaanfällen.

Wir empfehlen, den Eichenprozessionsspinner entfernen zu lassen.

In Privatgärtner ist der Eigentümer für die Entfernung des Eichenprozessionsspinner zuständig.

Wir entfernen den Eichenprozessionsspinner bei kleineren Eichen mit der Seilklettertechnik, bei größeren Eichen arbeiten wir in Kombination mit der Hebebühne sowie der Seilklettertechnik.

Von Firmen, welche nur mit der Hebebühne arbeiten, raten wir ab, da man im Normalfall mit der Hebebühne nicht alle Nester im Baum erreichen kann und somit die Arbeit, nur mit der Hebebühne, ohne Baumkletterer, aus meiner Sicht nicht zielführend ist.

Anbei dein Leitfaden zur Eindämmung des Eichenprozessionsspinner.

Leitfaden Eichenprozessionsspinners